Kostenlose kurze Imagevideos für die Website + YouTube erstellen

Seit einiger Zeit betreue ich die Deutsche Stiftung Völkerverständigung bei ihren Webauftritten. Für den Internetauftritt schueleraustuasch-messe.de hatte ich vor einigen Jahren ein kleines Video für die Website erstellt, welches aber mittlerweile veraltet ist. Am Wochenende hat die Messe mal wieder hier in Hamburg halt gemacht und ich habe die Gelegenheit genutzt, einige aktuelle Fotos und Videos aufzunehmen.
In diesem kleinen Tutorial möchte ich euch zeigen, wie diese mit dem Webdienst animoto.com zu tollen kleinen Imagevideos für YouTube aufgearbeitet werden. Animoto erstellt Videos bis zu einer Länge von 30 Sekunden und Einbindung des Animoto-Logos zum Schluss sogar kostenlos. Für die Verbreitung eines kleinen Teasers über YouTube halte ich die Länge für viele Anwendungsfälle aber ausreichend. Wenn ihr mehr braucht, findet ihr hier die aktuellen Tarife des Services.
Vorweig muss ich allerdings fairerweise sagen, dass dieser Dienst nur geeignet ist, wenn man nicht jede Sekunde seines Videos selbst bearbeiten und anpassen möchte. Denn dann sollte man mit eigener Schnittsoftware selber Hand anlegen und das Ergebnis wird natürlich individueller. Wer aber schnell ein kleines Video mit seinen Bildern und Videoschnipseln erstellen möchte und zu einem respektablen Ergebnis kommen möchte, sollte weterlesen.

Bei Animoto anmelden

media_1360522272989.png

Videostil wählen

media_1360522644190.png

Nach der Anmeldung könnt ihr aus einigen Videodesigns wählen. Ich hatte zunächst gedacht, dass es nur um die allgemeine Grundstimmung des Videos geht. Die Vorlagen sind aber als komplette Templates zu verstehen, die 1:1 übernommen werden. Einzig die Platzhalter für die Videos und Bilder werden ersetzt.

Den kostenlosen Editor starten

media_1360522692448.png

Dann kommt der nächste Haken: Ich war etwas verwirrt, dass man nun doch das Video kaufen müsse, obwohl es doch im kostenlosen Tarif angezeigt wurde. Den Link zum kostenlosen Video findet ihr unter dem blauen „Purchase-Button“ .

Musik wählen

media_1360524534564.png

Video bearbeiten

media_1360524704589.png

Im Mittelteil des Editors findet ihr zwei Bereiche vor, nachdem ihr über „Add Pics & Videos“ eure Videos hochgeladen habt (1) : Im oberen Teil (2) seht ihr die Videos, die auch wirklich im fertigen Video verwendet werden sollen. Im unteren Teil werden alle Videos angezeigt, die ihr hochgeladen habt und nicht im oberen Teil auftauchen. Achtung: Wenn ihr eine Videosequenz verlängert oder neue Bilder einfügt, werden die letzten Bilder automatisch und ohne Vorwarnung aus dem oberen Bereich entfernt. Sie tauchen dann als erste Bilder im unteren Bereich auf.

Bild bearbeiten

media_1360528656412.png

Wenn ihr auf ein Bild klickt, erhaltet ihr eine Detailansicht. In dieser könnt ihr außerdem eine Beschreibung eingeben, die dann ins Video eingearbeitet wird.

Clip bearbeiten

media_1360528559968.png

Das Fenster zur Clipbearbeitung ist etwas aufwändiger. Nachdem ihr auf das Zahnrad des Clips geklickt habt, erhaltet ihr diese Ansicht. Hier wird zunächst die Länge des Clips bestimmt und welcher Teil des hochgeladenen Videos dafür verwendet wird. Außerdem könnt ihr entscheiden, ob der Ton des Videos abgespielt werden soll.

Vorschau ansehen und Video erstellen

media_1360524861961.png

Nach Klick auf „Preview Video“ könnt ihr euch eine Vorschau des Videos anschauen. So seht ihr schnell, ob ihr das VIdeo nochmal bearbeiten wollt, bevor ihr es endgültig erstellt. Gerade bei den Bildbeschreibungen habe ich einige Zeit herumprobiert.
Wenn ihr zufrieden seid, könnt ihr noch ienen Titel, ein Datum und ein Beschreibungstext eingeben. Das Video wird mit „Skip & produce“ (bzw „Produce“) automatisch erstellt.

Et voilà – euer Video kann schon in eure Website eingebunden werden.

Wie ist eure Meinung zu animoto? Kennt ihr ähnliche Dienste und seid damit zufrieden? Ich bin gespannt auf eure Antworten in den Kommentaren.

Hier ist mein fertiges Video: